Mai 03

Wenn der Abreisetag zum Traumurlaub dann ran ist … kurz gebloggt

Reading Time: 2 minutes

Foto Urheber: Marcus Kahl

…tja, also wenn der Abreisetag ran ist – dann wird die Luxusentbehrung dann doch noch mal klarer. Am 1. Mai wäre es für uns für einen Monat in die USA gegangen, doch schon recht bald nach Ausbruch der Krise war klar, dass nix klar ist – also haben wir relativ schnell den Camper storniert.

Obwohl ich die ganze Zeit gedacht und auch gesagt habe: „… wir sind soviel gereist in den letzten Jahren – jetzt bin ich nicht traurig.“ …so war ich es am Freitag dann doch. Zu wissen, dass man genau dann, wenn man morgens noch im warmen Bett liegt – eigentlich schon längst über dem Atlantik gen Los Angeles schweben würde, war dann doch ein blödes Gefühl. Das was all die Jahre so ganz selbstverständlich gewesen ist – geht plötzlich nicht mehr. Einfach weg – geht grad nicht mehr. Continue reading

Apr 26

Impression Kanada und kurz quer gebloggt

Reading Time: 3 minutes

Man kramt sich so durch die Kisten und so möchte ich euch heute einfach mit einer Fotoimpression aus Kanada erfreuen. Wie die meisten von euch wissen, sind wir den ganzen Mai 2019 mit dem Camper durch British Columbia und auch Alberta gefahren. Ein fantastisches Land – viel zu wenig habe ich bisher darüber gebloggt.

Auf dem Bild seht ihr den sogar Ende Mai noch teilweise zugefrorenen Peto-Lake, welchen wir auf einer Mini-Stippvisite (10 Minuten) besucht haben.

Denn eigentlich waren wir in den letzten Zügen der… Continue reading

Jan 25

Neues Video: Wir fahren Ski in Whistler / Rocky Mountains / Kanada

Reading Time: 2 minutes

Eigentlich hatten wir kürzlich einen kurzen Ausflug nach Barcelona geplant. Doch wie lautet dieses eine schöne Sprichwort? Erstens kommt es anders …. und so kam es auch anders. Aufgrund von einer dicken fetten Erkältung erst von Marcus und dann auch noch von mir, hielten wir es für sinnvoller -- nicht zu fliegen. Könnte erstens richtig doll in den Ohren weh tun auf dem Flug und zweitens macht ja eine Stadterkundung überhaupt keinen Spaß, wenn alle Kanäle verstopft sind. (erst nach der Buchung der Flüge hatte ich mitbekommen, dass Barcelona mittlerweile auf der Liste der Orte steht, die man wegen Übertourismus eigentlich meiden soll. Na dann passt das ja 😉 … und an dem besagten Wochenende meldeten die Medien auch noch Unwetter für Spanien … vielleicht hat uns das Schicksal mal wieder vor gewissen Unannehmlichkeiten bewahrt.

Ich vertrete ja die feste Auffassung, dass alles immer so sein soll -- wie es ist. Alles im Leben erfüllt irgendeinen Sinn, auch wenn man den im ersten Moment nicht immer sofort greifen kann.

Da habe ich also meine Gelegenheit mal wieder am Schopf gepackt und ein neues Video geschnitten. Ich bin immer wieder erstaunt, wie lange das dauert. An dem besagten Tag hatte ich erst so circa eine Stunde grob das Material gesichtet. Ab circa 13.00 Uhr angefangen zu schneiden und irgendwann so gegen 22.00 Uhr konnte ich das Video am gleichen Tag noch bei YouTube hochladen. Da ist viel Idealismus dabei -- aber es macht mir Spaß. Das ist die Hauptsache.

Das Video dokumentiert einen der Traumtage, den vor allem Marcus sich für unsere Kanadareise im Mai 2019 wahnsinnig gewünscht hat. Einmal in den Rocky Mountains Ski fahren. Für uns, als leidenschaftliche Alpenrutscher ein irres Erlebnis.

Wir waren im Prinzip schon auf der Rücktour nach Calgary, es war Ende Mai und es wurde auch in den Rockys spürbar wärmer. Wir liefen mit FlipFlop und T-shirt durch die Gegend. Ski auszuleihen war nur noch in einem Shop möglich. Ansonsten hatte die Downhill-Radsaison in Whistler schon begonnen.

Wir haben es trotzdem durchgezogen und auch wenn der Schnee oben auf dem Berg ziemlich weich und sulzig war, bis heute nicht bereut. Fazit: Whistler ist wirklich ein tolles Skigebiet mit breiten, gut fahrbaren Pisten. Und jetzt möchte ich dich nicht weiter auf die Folter spannen 🙂 -- hier geht es zum Video:

Whistler Kanada Skifahren im Mai

 

Jan 05

Reisehighlight 2019 – Die Emperor Falls auf dem Berg Lake Trail in Kanada

Reading Time: 9 minutes

Auf eine gewisse Art und Weise ist für mich jede Reise, jeder kleine Ausflug, sogar jeder Spaziergang etwas ganz besonderes. Fast fällt es mir ein wenig schwer, mich dem Wort Reisehighlight hinzugeben. Ein Tag in 2019, ganz speziell eine Wanderung schiebt sich jedoch immer wieder in meine Erinnerung. An dem Tag sind wir quasi über uns hinaus gewachsen. Über diesen Tag, über diese hammerverdammt coole Wanderung von 36 Kilometern zu den Emperor Falls in British Columbia / Kanada möchte ich heute berichten.

Wir waren schon gut 3 Wochen im Wohnmobil in Westkanada unterwegs, haben Vancouver und Vancouver Island durchstöbert, zig Wasserfälle besichtigt, haben uns so reingeübt in die Wegsamkeiten der Rockies, in die Tagesabläufe des Camperlebens, die lauwarmen Duschen auf den Zeltplätzen, das Licht, das Essen, das Treibholz und so möchte unsere Reise nun kumulieren. Nur war uns das zu dem Zeitpunkt noch nicht so bewusst. Continue reading

Dez 22

Teneriffa – ein Reisetagebuch

Reading Time: 44 minutes

Tag 1 – Anreise, so fern – so nah. Knapp 5 Stunden  bis Teneriffa

Tragfläche des Flugzeugs auf dem Weg nach Teneriffa

Über den Wolkn

So etwas gab es in unserer Beziehung glaube ich noch nie – wir fahren exakt an die gleiche Stelle in den Urlaub, wie letztes Jahr. Die abwechslungsreiche, fast ganzjährig frühlingshafte kanarische Insel Teneriffa hat uns als kleine Herbstflucht schon einmal getaugt – entspannungswütig wie wir gerade waren, haben wir uns recht kurzentschlossen im gleichen Ort, fast ins gleiche Haus wieder eingemietet.

In diesem etwas ausgedehnteren Beitrag nehmen wir Euch auf unsere wunderschönen Ausflüge auf der Insel mit.

Wir wandern im Teide Nationalpark, erkunden den supersonnigen Südwesten der Insel, switchen kurz mal nach Las Vegas und wir beschreiben natürlich superehrlich – wieso weshalb und warum wir bestimmte Orte auf der Insel nur kurz streifen. Tee gekocht? Schön in die Decke gekuschelt …. es geht los … Continue reading

Dez 18

Eine Reise in die Welt ist auch immer eine Reise zu sich selbst

Reading Time: 6 minutes

Bewusst oder unbewusst – ich bin mir sicher, jeder sucht und findet genau das Reiseziel, was zu den eigentlichen Bedürfnissen passt. Die sind uns nicht immer so klar und genau aus diesem Grund wollte ich in diesem Beitrag mal ein wenig zur Reiseplanung 2020 reflektieren.

Das Jahr startet mit einer Überraschung für Marcus – die wird sich exakt am 24.12. lüften. Genau dann, wenn das letzte Puzzleteil – nämlich „die“ heißersehnte Bildmitte aus dem Adventskalenderpäckchen Nr. 24 endlich freigegeben wird. Ich gebe zu, dieser Ausflug ist natürlich nicht ganz uneigennützig geplant – eine Destination, Continue reading