Feb 17

5 schöne Aussichtspunkte in und auf Potsdam + Bonustipps

Reading Time: 5 minutes

Du hast wenig Zeit, bist weit gereist und möchtest Potsdam total gern einmal von oben sehen? Willst wirklich schöne Aussichtspunkte in und auf Potsdam besteigen, die Seele baumeln lassen oder auch ein Gefühl für die Weite der Stadt Potsdam bekommen. Oder dir geht es genau wie uns, du lebst hier, arbeitest viel und bist am Wochenende zwar oft in der Stadt unterwegs, kennst aber noch lange nicht alle touristischen Highlights? In diesem Blogbeitrag zeige ich dir übersichtlich die schönsten Aussichtspunkte von Potsdam, ich habe sie alle selbst bestiegen, erkundet und für gut zwingend besuchenswert befunden.

1. Am Havelblick – Am Havelblick 6 / 14473 Potsdam

Havelblick / Potsdam

Diesen Aussichtspunkt erreichst du fußläufig nach einem guten Kilometer (laut google maps 1,3 Kilometer), ausgehend vom Potsdamer Hauptbahnhof.

Diesen schönen Blick über die Havel sowie die Templiner Vorstadt hat man meistens ganz für sich allein, die wenigsten Touristen verirren sich hierher. Eine Steinbank lädt hier oben zum Verweilen, neben dieser und dem Ausblick war es das dan aber auch schon. Am besten bringst du dir ein Getränk oder einen Snack mit und lässt die Weite ein wenig auf dich wirken.

Nur knapp 300 Meter entfernt kannst du noch den Kaiser-Wilhelm-Blick besuchen. Erst seit 2008 ist dieser Ausblick wieder freigelegt, obgleich er um bereits um 1900 angelegt wurde. Je nach Bewuchs kann aber durchaus die Sicht versperrt sein und solltest Du eine große gelbe Rutsche ausfindig machen – das ist das modernisierte Stadtschwimmbad Blue, welches sich unterhalb befindet. Vermutlich ist es dir auf dem Weg nach oben ohnehin aufgefallen.

  • €: kostenfrei
  • : Diese Aussicht lohnt sich vor allem, so wie auf dem Bild zu sehen, in den Wintermonaten – Bewuchs im unteren Teil schränkt im Sommer die Sicht ein klein wenig ein.

Continue reading

Dez 30

Lost Place Schloss Dwasieden Rügen

Reading Time: < 1 minute

Lost Place Rügen - Schloss Dwasieden

Mittlerweile kann ich es schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon auf Rügen war. Und plötzlich kommt ein Bekannter letzten Sommer mit der Schlossruine Dwasieden um die Ecke. Nie vorher gehört aber schnell war klar, da fahren wir mal hin. In der Straße der Jugend finden wir unkompliziert einen Parkplatz. Continue reading

Sep 02

Kurort Bad Boll – eine berufliche Stippvisite

Reading Time: 6 minutes

Ortseingang Bad Boll

Kein geringerer als Peter Levine hat sich für ein Seminar in Bad Boll angekündigt. Normalerweise lebt und arbeitet er in Amerika. Er ist der Begründer der Methode Somatic Experiencing, eine Traumatherapie, welche meine Arbeit in der Praxis enorm bereichert. Na klar ergreife ich die Möglichkeit, diesen genialen Mann einmal persönlich kennenzulernen. Ich melde mich also gleich für das Seminar in Bad Boll an. Continue reading

Jul 03

Sellin und Störtebecker Festspiele Rügen

Reading Time: 7 minutes

Rügen

Wieder einmal hat Rügen seine magnetische Wirkung entfaltet und uns für ein Wochenende angezogen. Hauptattraktion sollte der Besuch der Störtebecker Festspiele sein. Wie man sich dafür am Besten ausstattet, wo wir gewohnt haben und was man an einem kurzen und dann doch langen Wochenende noch so erleben kann, erfährst du in diesem Beitrag. Continue reading

Jan 22

Ichenhausen – Nähe Legoland Günzburg

Reading Time: 3 minutes
Winter in Ichenhausen

Winter in Ichenhausen

Sicherlich bei Weitem keine Weltstadt, doch lugt man hinter die Stadttore von Ichenhausen, entpuppt sich dieser kleine feine Ort mit seinen knapp 5,5 Tausend Einwohnern als medizinisch und touristisch oft angesteuerter Ort. Ichenhausen liegt in Schwaben, also in Bayern. Ganz in der Nähe von Günzburg und auch Ulm liegt mit 35km Entfernung ziemlich nah.

Mich führt eine Einladung zu einem 40. Geburtstag 600 km von Potsdam nach Süden. Gemütlich gefahren haben wir 5,5 Stunden gebraucht. A10 – A9 – A7 – A6 und A8, dann sind wir da. Bevor meine Freundin dort nicht wohnte, hatte ich Ichenhausen absolut nicht auf dem Schirm.

Im Nachhinein betrachtet finde ich das fast sträflich, befindet sich doch dort Continue reading

Okt 03

Kurztrip Koblenz und Umgebung

Reading Time: 6 minutes
Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Für ein verlängertes Wochenende haben wir uns einen Ausflug an die Mosel vorgenommen. Am Freitagnachmittag starten wir von Potsdam aus. Selten sind wir innerhalb einer Autofahrt auf so vielen verschiedenen Autobahnen unterwegs gewesen und dennoch erreichen wir nach ungefähr 7 Stunden unser Ziel. Wir haben uns über booking.com im Hotel Hüttenmühle Hillscheid eingebucht. In der zum Hotel gehörenden Mühlenstube haben wir noch bis 21.00 Uhr Zeit, ein warmes Abendessen einzunehmen. Dieses schmeckt hier wirklich gut, die Gastronomie ist tadellos. Continue reading

Aug 07

Im Spreewald paddeln

Reading Time: 8 minutes
im Bottsverleih Richter Lübbenau

im Bootsverleih Richter Lübbenau

Mindestens einmal im Jahr möchten wir im Spreewald paddeln und nun war es wieder soweit. Beim Bootsverleih Richter in Lübbenau haben wir uns völlig unkompliziert online ein Tourenkajak bestellt und auch gleich online bezahlt. Per Sofortüberweisung oder Paypal bekommt eben auch der Anbieter ein wenig Sicherheit, dass der Tourist wirklich kommt. Fantastisch. Continue reading

Jun 26

Kurzurlaub Rügen mit Besuch der Störtebeker Festspiele

Reading Time: 9 minutes
Seebrücke Sellin

Seebrücke Sellin

Traditionell schon fest verankert ist unser jährlicher Besuch der Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen. Dieses Mal wohnen wir im Seebad Sellin. Und weil das Wetter so unglaublich gut ist, spazieren wir direkt nach Ankunft zur Seebrücke. Die meisten Bundesländer haben noch keine Ferien, insofern schaut der Strand noch überschaubar leer. Continue reading

Jul 12

Von Baggern und Schaufeln – mein Besuch auf der Abraumförderbrücke F60 in Lichterfeld

Reading Time: 5 minutes
Förderbrücke F60
Förderbrücke F60

Ich muss gestehen, dass ich bis zum heutigen Tage keine wirkliche Ahnung hatte, was genau und wie vor allem eigentlich eine Abraumförderbrücke arbeitet und wie man auf den doch recht technischen Namen F60 kommt.

Doch im Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld bleibt dank umfangreicher Fachkenntnis der Fremdenführer keine Frage offen.

Wir hatten das Glück heute mit Herr Hilmar  Laube eine Runde auf dieser riesigen Stahlkonstruktion zu drehen. Beim Abschied meinte er, wenn es Ihnen gefallen hat, erzählen Sie es möglichst oft. Und das möchte ich nun tun …. doch beginne ich mal ganz vorn: Continue reading