5 schöne Aussichtspunkte in und auf Potsdam

Reading Time: 3 minutes

Du hast wenig Zeit, bist weit gereist und möchtest Potsdam total gern einmal von oben sehen? Oder dir geht es wie uns, du bist am Wochenende zwar oft in der Stadt unterwegs, kennst aber noch lange nicht alle touristischen Highlights? In diesem Blogbeitrag zeige ich dir übersichtlich die schönsten Aussichtspunkte von Potsdam, ich habe sie alle selbst bestiegen, erkundet und für gut zwingend besuchenswert befunden.

1. Am Havelblick – Am Havelblick 6 / 14473 Potsdam

Havelblick / Potsdam

Diesen Aussichtspunkt erreichst du fußläufig nach einem guten Kilometer, ausgehend vom Potsdamer Hauptbahnhof.

Diesen schönen Blick über die Havel sowie die Templiner Vorstadt hat man meistens ganz für sich allein, die wenigsten Touristen verirren sich hierher. Eine Steinbank lädt hier oben zum Verweilen.

  • €: kostenfrei
  • 👉: Diese Aussicht lohnt sich vor allem, so wie auf dem Bild zu sehen, in den Wintermonaten – Bewuchs im unteren Teil schränkt im Sommer die Sicht ein klein wenig ein.

2. Blick vom Normannischen Turm – auf dem Ruinenberg / 14469 Potsdam

Blick vom Normannischen Turm / Potsdam

Dieser Ausblick – auf der einen Seite Richtung Park Sansoucci – ist rar – er lässt sich nur im Rahmen von Sonderveranstaltungen genießen.

Im Moment stehen leider keine Termine fest, falls welche bereitgestellt werden, findest du sie hier:

https://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/normannischer-turm-auf-dem-ruinenberg/

 

 

 

    • €: Eintritt ca. 3-4 Euro
    • 👉: nur im Rahmen von Sonderveranstaltungen

 

Blick vom Normannischen Turm / Potsdam

Auf der anderen Seite reicht der Blick über den nach wie vor wachsenden Stadtteil Bornstedt – sowie die im Sommer mit wunderschönen Blumen blühende Wiese – des Wiesenparkes.

Mit der Straßenbahn Nr. 92 fährst du vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle Johan-Bouman-Platz und läufst von dort noch wenige Minuten. *Zu Fuß ässt sich das Ruinenberg-Ensemble in ca. 15 Minuten direkt vom Schloss Sansoucci erlaufen. Knapp 1 Kilometer.

  • auch ohne den Normannischen Turm zu besteigen, ist der Ruinenberg ein tolles Ziel

3. Blick vom Pfingstberg-Belvedere – Große Weinmeisterstraße 45a / 14469 Potsdam

Blick vom Pfingstberg-Belvedere / Potsdam

Einer meiner Favoriten ist dieser wundervolle Rundumblick über Potsdam und Umgebung. Der lässt sich sehr schwer auf einem einzigen Foto darstellen 🙂 ….am besten steigst du selbst mal hinauf. Der Förderverein kümmert sich mit Herzblut um dieses Ensemble.

Das Pfingstberg-Belvedere öffnet von April bis Oktober täglich von 10.00 – 16.00 Uhr. (März und November – nur Sa/So – 10.00 – 16.00 Uhr)

  • €: 4,50 Standarticket (viele Ermäßigungen)
  • 👉: Themenführungen

 

4. Belvedere auf dem Mühlenberg – 14469 Potsdam

Mühlenberg Belvedere / Potsdam

Nur einen Steinwurf vom Schloss Sansoucci entfernt liegt dieser wunderschöne Aussichtspunkt. Hier treffen sich Einheimische, Jugendliche, Verliebte um auf den zwei Bänken oder einfach auf der Wiese sitzend den Blick über die Stadt zu genießen. Silvester wird´s meistens recht voll.

    • €: kostenfrei
    • 👉: einfach die Tür aufklinken, das Belvedere ist frei zugängig.

 

5. St. Nikolaikirche – Am Alten Markt

St. Nikolaikirche / Potsdam

Vis-á-vis des Museums Barberini, am Alten Markt gelegen, ist es fast unmöglich, die Kirche St. Nikolai zu übersehen. Vom Hauptbahnhof läufst du nur 5 Minuten. Das Schöne: Man kann da recht unkompliziert hoch. Ein fantastischer Rundumblick über die Stadt samt Kuppelumrundung. Blick auf den Brandenburger Landtag, des vieldiskutierte Hotel Merkur, das Filmmuseum und viele mehr … dieser Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall.

    • €: 5,00
    • 👉: täglich geöffnet von 10.00 – 18.00 Uhr / sonntags erst ab 11.00

…vielen Dank, dass Du zumindest gedanklich schon mal mitgereist bist. Vielleicht sehen wir uns ja demnächst auf einem der Aussichtspunkte?

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.