Mai 25

Über Stiegen und Leitern – 4 Tage in der Sächsischen Schweiz

Sächsische Schweiz-111Es hat uns kürzlich einfach zu gut gefallen, durch die Sandsteine in der Sächsischen Schweiz zu kraxeln und so fahren wir erneut für 4 wanderreiche Tage in die hochgelobte und vielgemalte Gegend. Dieses Mal erklimmen wir die wohl schönste Aussicht im Elbsandsteingebirge, passieren wildromantische Schlüchte und hangeln uns an Eisenleitern entlang.

Dabei scheinen die Sandsteinformationen für unser Auge eine feste Installation zu sein, doch beim Durchwandern und Besteigen begegnen wir der Vergänglichkeit in höchster Form. Mit jedem Schuh reiben sich die Stufen mehr und mehr ab. So manch eine ist schon so schräg ausgelatscht, dass sie uns kaum noch trittsicher erscheint. Doch stabile Haltegriffe sowie hier und da eine Eisenstiege erhalten die Begehbarkeit des Geländes. Continue reading

Mai 14

Kurztrip 3 Tage Sächsische Schweiz

typischer Aufstieg in der sächsischen Schweiz - hier Lilienstein

typischer Aufstieg in der sächsischen Schweiz – hier Lilienstein

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh das Gute liegt so nah!“

Gemäß diesem an Goethe angelehnten Sprichwort folgend, haben wir uns auf einen Kurztrip in die Sächsische Schweiz begeben. Die Entscheidung wurde verstärkt, nachdem ich kürzlich das Interview mit Anja über diesen faszinierenden Landstrich hier eingebracht habe. Wir nächtigen in Wehlen in einer tollen Pension direkt an der Elbe, doch dazu später mehr. Immer wieder streifen wir Abschnitte des berühmten Malerweges. Gut 50 Kilometer sind wir in den drei Tagen gewandert. Was wir dabei alles entdeckt haben und was ihr aus unserer Sicht unbedingt gesehen haben müsst, lest ihr in den 3 Tourbeschreibungen in diesem Bericht.   Continue reading

Apr 25

Der optimale Rundgang über das 136. Baumblütenfest in Werder / Havel

Die ersten Fliederblüten

Die ersten Fliederblüten

Heute habe ich es mal wieder gewagt. Ich habe zum zweiten Mal das zweitgrößte Volksfest, das Baumblütenfest in Werder an der Havel besucht. Wenn ihr noch nie dort wart, dann empfehle ich euch hier eine aus meiner Sicht optimale Runde.

Der Weg zum Fest

Mit dem RE1 fahren wir zunächst von Berlin Ostbahnhof nach Werder. Zustieg ist auch in Berlin Alexanderplatz, Hauptbahnhof, Zoo, Wannsee sowie in Potsdam Hbf und Charlottenhof möglich. Der Regionalzug gehört zum Verkehrsverbund Berlin Brandenburg und somit könnt ihr ein ganz normales S-Bahnticket lösen. Die einfache Fahrt kostet 3,30 Euro. Wenn ihr eine Monatskarte für Berlin habt, dann braucht ihr nur ein Anschlussfahrausweis für den „C“ Bereich (1,60 Euro). Continue reading

Apr 19

Baden im ehemaligen Braunkohletagebau bei Leipzig

DSC_0381Bei meinem letzten Ausflug in die ehemalige Tagebauregion im Süden von Leipzig habe ich glatt geglaubt, ich sei wieder in Neuseeland. Denn nicht nur die Farbe des Wassers, sondern auch der Name erinnert mich daran. Doch nein. Ich bin im Leipziger Neuseenland. Wunderbar blaue klare Seen laden zum Spazieren und Flanieren ein. Wo ihr hinfahren müsst, um das ebenfalls zu sehen, lest ihr gleich hier… Continue reading

Feb 22

Die Unentdeckte entdecken – Sächsische Schweiz! Ein Interview.

Wildschützensteig

Wildschützensteig

Ich habe das Glück, Anja, Reiseverkehrskauffrau aus Berlin zum Interview zu treffen. Im Büro verkauft Sie alle möglichen Reisen weltweit, doch was es auch ganz im Osten von Deutschland für ein Kleinod zu entdecken gibt, verrät Sie uns hier:

TrippTipp: Alle Welt reist ja nun nach Peru, Neuseeland in die Mongolei und am besten noch weiter weg. Wie kommt es, dass Du Dich für einen Urlaub in Deutschland und ganz speziell in der Sächsischen Schweiz entschieden hast? Was waren Deine Beweggründe dafür?

Anja: Die Sächsische Schweiz kenne ich schon. Die Anreise ist von Berlin aus kurz und damit kann die Erholung direkt losgehen. Continue reading

Feb 15

Wege am Wasser – Britzer Kanal in Berlin

DSC_0076Heute möchte ich Euch wieder einen Ausflugstipp für Berlin geben. Ein entspannt zu laufender Weg entlang des Britzer Kanals.

Gut für Touristen, welche einfach mal eine andere Seite von Berlin kennenlernen wollen.

Gut auch für die hier Lebenden, um immer wieder in kleinen Oasen etwas Abstand und Ruhe zum zerrigen Großstadtrubel zu finden.

Länge: ca. 7km einfach begehbar, teilweise asphaltiert

Nächster S-Bahnhof: S-Baumschulenweg

Gehzeit: ca. 2 Stunden gemütlich

Start: Kiefholzbrücke / Kiefholzstraße – Berlin Treptow Continue reading

Feb 08

Wunderschöne Erpetalwanderung

DSC_0056Wer in Berlin lebt möchte  so ab und an mal mal abschalten vom Alltagstrubel.

Die Wanderung von ca 12 km, welche ich Dir in diesem Beitrag vorstelle ist ideal für einen Miniurlaub.

Startpunkt: S-Bahnhof Hirschgarten (Linie S3 / Fahrkarte für AB Bereich nötig)

Zielpunkt: S-Bahnhof Hoppegarten

Dauer: bei zügigem Gangtempo haben wir es in 2,5 h geschafft

Die Beschreibung der Wanderung:

Vom S-Bahnhof halten wir uns in der Unterführung nördlich und laufen an den Gleisen  entlang, bis zu einem Betonplattenweg. Dieser führt zunächst an Gärten vorbei, dann über das Neuenhagener Mühlenflließ, es ist nicht zu übersehen, jedoch in dem Fall nicht ausgeschildert. Continue reading

Dez 12

Warum es sich lohnt, Sylvester etwas ganz Besonderes zu tun!

Na sag bloß, Du kennst das nicht? Der Dezember rückt näher und noch kein Plan für Sylvester? Braucht es überhaupt unbedingt einen Plan?

Seit vielen Jahren lasse ich mich einfach so treiben und bin offen für die Dinge, die da so kommen. Und wenn ich jetzt zurückblicke, habe ich schon viele schöne und auch ungewöhnliche Sylvesternächte verbracht. Feiern mit Freunden zu Hause, Trubel am Brandenburger Tor in Berlin, mit einem frisch operierten Blinddarm im Krankenhausbett, Ferienwohnung mit Freunden in Bayern, allein zu Hause ein Buch lesen, Hüttengaudi in Österreich mit meiner Cousine, mal in einer Kneipe in der Touristenmeile Oranienburger Straße in Berlin, die Einrichtung meiner ersten eigenen Praxis, Partymarsch mit Freunden auf den Fockeberg in Leipzig …… und und und ….

Doch ein Sylvester war doch etwas spezieller und davon möchte ich Euch heute berichten. Continue reading

Nov 30

Was macht eigentlich einen guten Weihnachtsmarkt aus?

CAM00179

Marmelädchen Wintermarkt Bergmannhof Berlin Kreuzberg

Die Saison der Weihnachtsmärkte geht los und auch ich stehe wie jedes Jahr vor mindestens zwei Fragen. Die erste Frage lässt mich überlegen, ob ich überhaupt auch nur einen Weihnachtsmarkt besuchen werde.

Rein intuitiv schreit es aus mir heraus sofort JA. Aber warum eigentlich? Sobald ich anfange rational zu überlegen, fällt mir ein, dass es ja doch auf den Märkten irgendwie immer das Gleiche ist. Dudelnde Musik, zuckersüßer Geruch welcher mich nicht besonders lockt, sündhaft teueres Handwerk und wie man munkelt auch gepanschter Glühwein. Das ist mir jedoch egal, denn den trinke ich grundsätzlich nicht.

Diese Überlegungen geben mir die direkte Überleitung zur zweiten Frage… Continue reading

Nov 09

Wie Berlin den Mauerfall vor 25 Jahren feiert.

IMG_0492

East Side Gallery Berlin

Berlin Du bist so wunderbar – fällt mir jetzt spontan als erstes ein.

Es ist 25 Jahre nach dem Mauerfall und die Brüder Christopher und Marc Bauder liefern die Idee für das Projekt Lichtgrenze. Auf einer Länge von ca. 15km reihen sich auf Stelen stehende tausende Kautschukballons, welche bei Einbruch der Dunkelheit leuchten. Eins steht sofort fest – das muss ich sehen. Doch dazu später.

Zunächst möchte ich diese Wahnsinnsidee würdigen. Continue reading