Apr 19

Baden im ehemaligen Braunkohletagebau bei Leipzig

DSC_0381Bei meinem letzten Ausflug in die ehemalige Tagebauregion im Süden von Leipzig habe ich glatt geglaubt, ich sei wieder in Neuseeland. Denn nicht nur die Farbe des Wassers, sondern auch der Name erinnert mich daran. Doch nein. Ich bin im Leipziger Neuseenland. Wunderbar blaue klare Seen laden zum Spazieren und Flanieren ein. Wo ihr hinfahren müsst, um das ebenfalls zu sehen, lest ihr gleich hier… Continue reading

Feb 22

Die Unentdeckte entdecken – Sächsische Schweiz! Ein Interview.

Wildschützensteig

Wildschützensteig

Ich habe das Glück, Anja, Reiseverkehrskauffrau aus Berlin zum Interview zu treffen. Im Büro verkauft Sie alle möglichen Reisen weltweit, doch was es auch ganz im Osten von Deutschland für ein Kleinod zu entdecken gibt, verrät Sie uns hier:

TrippTipp: Alle Welt reist ja nun nach Peru, Neuseeland in die Mongolei und am besten noch weiter weg. Wie kommt es, dass Du Dich für einen Urlaub in Deutschland und ganz speziell in der Sächsischen Schweiz entschieden hast? Was waren Deine Beweggründe dafür?

Anja: Die Sächsische Schweiz kenne ich schon. Die Anreise ist von Berlin aus kurz und damit kann die Erholung direkt losgehen. Continue reading

Feb 15

Wege am Wasser – Britzer Kanal in Berlin

DSC_0076Heute möchte ich Euch wieder einen Ausflugstipp für Berlin geben. Ein entspannt zu laufender Weg entlang des Britzer Kanals.

Gut für Touristen, welche einfach mal eine andere Seite von Berlin kennenlernen wollen.

Gut auch für die hier Lebenden, um immer wieder in kleinen Oasen etwas Abstand und Ruhe zum zerrigen Großstadtrubel zu finden.

Länge: ca. 7km einfach begehbar, teilweise asphaltiert

Nächster S-Bahnhof: S-Baumschulenweg

Gehzeit: ca. 2 Stunden gemütlich

Start: Kiefholzbrücke / Kiefholzstraße – Berlin Treptow Continue reading

Feb 08

Wunderschöne Erpetalwanderung

DSC_0056Wer in Berlin lebt möchte  so ab und an mal mal abschalten vom Alltagstrubel.

Die Wanderung von ca 12 km, welche ich Dir in diesem Beitrag vorstelle ist ideal für einen Miniurlaub.

Startpunkt: S-Bahnhof Hirschgarten (Linie S3 / Fahrkarte für AB Bereich nötig)

Zielpunkt: S-Bahnhof Hoppegarten

Dauer: bei zügigem Gangtempo haben wir es in 2,5 h geschafft

Die Beschreibung der Wanderung:

Vom S-Bahnhof halten wir uns in der Unterführung nördlich und laufen an den Gleisen  entlang, bis zu einem Betonplattenweg. Dieser führt zunächst an Gärten vorbei, dann über das Neuenhagener Mühlenflließ, es ist nicht zu übersehen, jedoch in dem Fall nicht ausgeschildert. Continue reading

Dez 12

Warum es sich lohnt, Sylvester etwas ganz Besonderes zu tun!

Na sag bloß, Du kennst das nicht? Der Dezember rückt näher und noch kein Plan für Sylvester? Braucht es überhaupt unbedingt einen Plan?

Seit vielen Jahren lasse ich mich einfach so treiben und bin offen für die Dinge, die da so kommen. Und wenn ich jetzt zurückblicke, habe ich schon viele schöne und auch ungewöhnliche Sylvesternächte verbracht. Feiern mit Freunden zu Hause, Trubel am Brandenburger Tor in Berlin, mit einem frisch operierten Blinddarm im Krankenhausbett, Ferienwohnung mit Freunden in Bayern, allein zu Hause ein Buch lesen, Hüttengaudi in Österreich mit meiner Cousine, mal in einer Kneipe in der Touristenmeile Oranienburger Straße in Berlin, die Einrichtung meiner ersten eigenen Praxis, Partymarsch mit Freunden auf den Fockeberg in Leipzig …… und und und ….

Doch ein Sylvester war doch etwas spezieller und davon möchte ich Euch heute berichten. Continue reading

Nov 30

Was macht eigentlich einen guten Weihnachtsmarkt aus?

CAM00179

Marmelädchen Wintermarkt Bergmannhof Berlin Kreuzberg

Die Saison der Weihnachtsmärkte geht los und auch ich stehe wie jedes Jahr vor mindestens zwei Fragen. Die erste Frage lässt mich überlegen, ob ich überhaupt auch nur einen Weihnachtsmarkt besuchen werde.

Rein intuitiv schreit es aus mir heraus sofort JA. Aber warum eigentlich? Sobald ich anfange rational zu überlegen, fällt mir ein, dass es ja doch auf den Märkten irgendwie immer das Gleiche ist. Dudelnde Musik, zuckersüßer Geruch welcher mich nicht besonders lockt, sündhaft teueres Handwerk und wie man munkelt auch gepanschter Glühwein. Das ist mir jedoch egal, denn den trinke ich grundsätzlich nicht.

Diese Überlegungen geben mir die direkte Überleitung zur zweiten Frage… Continue reading

Nov 09

Wie Berlin den Mauerfall vor 25 Jahren feiert.

IMG_0492

East Side Gallery Berlin

Berlin Du bist so wunderbar – fällt mir jetzt spontan als erstes ein.

Es ist 25 Jahre nach dem Mauerfall und die Brüder Christopher und Marc Bauder liefern die Idee für das Projekt Lichtgrenze. Auf einer Länge von ca. 15km reihen sich auf Stelen stehende tausende Kautschukballons, welche bei Einbruch der Dunkelheit leuchten. Eins steht sofort fest – das muss ich sehen. Doch dazu später.

Zunächst möchte ich diese Wahnsinnsidee würdigen. Continue reading

Okt 26

Bergmannkiez ganz amerikanisch

20141025_192057Mal so richtig amerikanisch Kuchen schlemmen? Verschiedene Kaffeesorten ausprobieren? Mehr durch Zufall bin ich gestern in die Kaffeerösterei Barcomi´s in der Kreuzberger Bergmannstraße geraten. Schräg gegenüber der Marheinekemarkthalle findet Ihr den hellen Laden mit rosa gehaltenen Ornamenten sowie einer mehr als einladenen Kuchenauslage. Continue reading

Okt 11

Was sind Mikroreisen?

Ich habe den Begriff Mikroreisen kreiert, weil sie verhältnismäßig kurz sind, in unserem Inneren stattfinden, weil sie klein sind einfach und dabei trotzdem Großes bewirken können. Wenn etwas Mikro ist, dann ist es wichtig, die Sinne zu schärfen, denn es ist zunächst fast nicht zu erkennen. Und darum geht es. Aufmerksam zu sein, in diesem Fall jedoch außschließlich auf und für sich. Continue reading